Montag, 25. Januar 2016

Vegan in Salzburg


 Update 01.07.2017:  Nach der Lektüre von dem Buch "Europäische Ayurveda-Küche" von Irene Rhyner spielen der Koch und seine Energie eine wichtige Rolle dabei, wie die Mahlzeit auf einen wirkt bzw. wie gut sie einem bekommt. Köche müssen mit der vielen Hitze auch in ihrem Gemüt zurechtkommen. Daher achte ich inzwischen sehr genau darauf, wo ich esse. Inzwischen habe ich bei der Purebox gekündigt (v.a. wegen der Köchin).


Seit Dezember werden in der purebox preiswerte vegane und vegetarische Köstlichkeiten angeboten. Ihr findet sie in der Panzerhalle, in der Siezenheimerstraße 39a-d.
Hier wird vom Rohkost-Dessert über den leckeren gesunden Smoothie bis zu herzhaften Mahlzeiten alles angeboten, was man sich wünschen kann.
Gerade die herzhaften Mittagsgerichte und der israelische Burger – Sabich genannt – locken Menschen mit verschiedensten Ernährungsgewohnheiten. So kommen viele Menschen mit gesunder, nachhaltiger Ernährung in Berührung und verlieren ihre Scheu. Mein Mann und ich haben schon vielerorts veganes Essen „verköstigt“. Hier schmeckt es uns jedoch eindeutig am besten.



Tortilla mit Chili sin Carne

Thai-Curry und Algenlimonade "Helga"

Kartoffeltandoori mit Linsen

Zucchinischiffchen mit Tomatensugo und Salat

Marokkanischer Reis-Eintopf und Madras-Curry
















Beeren-Smoothie mit Kokos-Bananen-Topping und Madras-Curry
 

fruchtiger Chia-Pudding

Kokos-Kakao-Chia-Pudding

Außerdem beherbergt die Panzerhalle auch einen sehr sympathischen Gewürzstand – die naturboxx. Hier gibt es neben erlesenen Gewürzen auch gesunde Schokolade, besondere Senf-Sorten und verschiedene Öle.

 
"Xukkolade" Edelbitter mit finnischem Xylit gesüßt
 
Salz: Nahrungsmittel, Heilmittel oder Gift?

Einen Überblick darüber was so alles in der Panzerhalle angeboten wird, findet ihr hier:

Wir freuen uns auf euren Besuch! :)

https://www.facebook.com/veganohnesojazuckerundgluten/ 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen